Hättet ihr es gewußt?

Wirtschaftsfaktor Pferd

  • Drei bis vier Pferde ergeben einen Arbeitsplatz. Danach verdienen in Deutschland mehr als 300.000 Menschen ihren Lebensunterhalt direkt oder indirekt durch Pferd und Pferdesport, davon zwischen 7.000 und 10.000 durch Reitunterricht sowie Ausbildung von Reiter und Pferd.

  • Mehr als 10.000 Firmen, Handwerksbetriebe und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland haben direkt oder indirekt das Pferd als Haupt-Geschäftsgegenstand.

  • 1,6 Millionen Tonnen Futtergetreide und 1,8 Millionen Tonnen Heu und Stroh werden jährlich gebraucht, um die rund 1,2 Millionen Pferde und Ponys in Deutschland zu füttern.

  • Rund 2,6 Milliarden Euro geben Reiter, Fahrer, Voltigierer und Züchter jährlich für laufende Kosten in Pferdesport und -haltung aus. Der Gesamtumsatz liegt – vorsichtig geschätzt – bei rund 5 bis 6,5 Milliarden Euro.

  • Auf den Reitpferdeauktionen der Zuchtverbände im Jahr 2015 wurden 884 Reitpferde zu einem Durchschnittspreis von 22.112 Euro versteigert. Der Gesamtumsatz dieser Auktionen betrug 19.211.812 Euro (Vorjahr: 898 Reitpferde, Durchschnittspreis 21.394 Euro, Gesamtumsatz 19.211.812 Euro). Weiterhin wurden bei den Auktionen der Zuchtverbände rund 1.445 Zuchtpferde und Fohlen sowie Ponys und Kaltblüter versteigert. Damit wechselten über die Verbandsauktionen insgesamt 2.329 Pferde und Ponys ihren Besitzer.

  • Lesen bildet: Zurzeit gibt es allein in Deutschland weit über 5.000 laufende Buchtitel rund ums Pferd. Darüber hinaus bieten rund 60 Fachzeitschriften und Magazine dem Leser auf dem deutschsprachigen Markt Informationen und Unterhaltung rund ums Thema Pferd. Keine andere Sportart in Deutschland hat diese große Bandbreite an Büchern, Magazinen und Lehrvideos zu bieten.

Weitere Daten und Zahlen finden Sie im Jahresbericht 2015 der FN.