Reitsportgemeinschaft Asse e. V. FN geprüfte Reitschule mit Pensionsbetrieb
Reitsportgemeinschaft Asse e. V.FN geprüfte Reitschule mit Pensionsbetrieb

Bei uns ist Leben

Hier ist wirklich immer was los

 

Auf dieser Seite informieren wir über das aktuelle Tagesgeschehen, wie z.B. Termine, Veranstaltungen, Lehrgänge, Reaktionen und Neuigkeiten für unsere Vereinsmitglieder.

 

Mitglieder erhalten zudem regelmäßig per Mail aktuelle Informationen aus dem Vereinsleben. Sollte sich also eine E-Mail Adresse ändern, bitte eine Kurze Info an info@rsg-asse.de

Neue Corona-Regelungen ab 17.04.2021

 

Aufgrund des steigenden Inzidenzwertes werden die Maßnahmen in Bezug auf Corona im Landkreis Wolfenbüttel erneut ab Samstag, den 17.04.2021 verschärft . Da auch der Bereich Individualsport betroffen ist, habe ich eine Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vorgenommen und unser bestehendes Hygienkonzept entsprechend ergänzt und als Anlage beigefügt. Ich denke, dass es weitere Anopassungen geben kann und wird, daher ist auch von einer stetigen Weiterentwicklung des Hygienekonzeptes auszugehen. Nachfolgnd die Ausführungen des Landkreises:

 

Aufgrund der Erklärung des Landkreises Wolfenbüttel zur Hochinzidenzkommune darf die Sportausübung auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen im Rahmen des Individualsports ab 17.04.2021 nur allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen Hausstandes erfolgen.

 

Die FAQ´s des Landes Niedersachsen führen zu Ihrer unten angesprochenen Thematik bei Hochinzidenzkommunen folgendes aus:

 

Wie viele Personen dürfen sich insgesamt zeitgleich auf einer Sportanlage befinden?
Was die Sporttreibenden auf einer Sportanlage – in geschlossenen Räumen oder unter freiem Himmel – anbelangt, haben die Betreiberinnen und Betreiber von Sportanlagen in ihren Hygienekonzepten Maßnahmen vorzusehen, die die auf oder in einer Sportanlage befindliche Personenzahl je nach räumlicher Kapazität begrenzen und steuern. ...

Paralleles Sporttreiben mehrerer Sportlerinnen und Sportler bzw. mehrerer Paare in einer Halle ist vor dem Hintergrund der damit verbundenen Gefahren allenfalls bei großen Abständen - wie beispielsweise in einer Tennishalle - denkbar. Notwendig ist in jedem Fall ein großer Abstand zu etwaigen weiteren Sporttreibenden, dass keinerlei Infektionsgefahr für gleichzeitig Mitsportreibende besteht.“

 

Wie kann ich sportlich aktiv sein? Welche Sportarten sind für mich erlaubt?
Die sportliche Betätigung darf allein, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands betrieben werden. In diesen Konstellationen ist auch die Sportausübung mit Kontakt (z. B. Judo oder Karate) erlaubt. Es sind Sportarten wie zum Beispiel Leichtathletik, Tennis, Golf oder Turnen, die besonders gut betrieben werden können.
Für die Nutzung einer Sportanlage muss zwingend ein umfassendes Hygienekonzept erstellt werden. Das gilt insbesondere für die maximale Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in oder auf der Sportanlage aufhalten dürfen.“

 

Bei den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt halte ich es daher grundsätzlich nicht für ausgeschlossen, dass die verschärften Regelungen zum Individualsportbetrieb auf die einzelnen Plätze einer Anlage bezogen werden. Hier kommt es jedoch auf die individuellen örtlichen Gegebenheiten an. Soweit die Nutzung mehrerer Plätze im Rahmen des Individualsportbetriebs erfolgen soll, empfehle ich, die Nutzungszeiträume zeitlich zu versetzen. Hierdurch könnten Kontakte bei der Vor- und Nachbereitung der Trainingseinheiten vermieden werden. Die Kapazitätsauslastung und die ggf. oben beschriebene und/oder weitere Maßnahmen zur Kontaktvermeidung wären im jeweiligen Hygienekonzept zu beschreiben.

 

Unser Hygienekonzept wurde allen zugestellt, weitere Infos dazu sowie tagesaktuelle Besonderheiten sind als Aushang zu finden.

 

 

Die Einschränkungen sollen so lange gelten, bis der Inzidenzwert im Landkreis Wolfenbüttel an 7 aufeinanderfolgenden Tagen wieder die Marke von 100 unterschreitet.

 

Reiter der RSG Asse e.V. bestanden Prüfung

 

Denkte. Unter strengen Hygienmaßnahmen und Umsetzung eines Veranstaltungskonzeptes fand am Ostermontag auf der Reitanlage in Groß Denkte die Abnahme verschiedener Abzeichenprüfungen statt. Da weder Zuschauer noch Reiter anderer Vereine zugelassen waren, konnten sich die Teilnehmerinnen und der Teilnehmer ganz auf ihre Aufgaben konzentrieren. So lobten auch die beiden Richter Nadine Seitlinger und Friedhelm Schaper die gute Ausbildung und Vorbereitung der Reiter.

Aufgrund der bestehenden Einschränkungen fand die Prüfungsvorbereitung unter veränderten Bedingungen statt. So ergänzte Ausbilderin Ina Hoffrichter den fachlichen Teil auch um Hygiene- und Abstandsregeln und konnte sicherstellen, dass die notwendigen Abstände eingehalten und der Mund-Nasenschutz getragen worden ist. Der Schwerpunkt der Reitsportgemeinschaft Asse liegt neben der Ausbildung im Springreiten vor allem in der Entwicklung von reiterlichem Nachwuchs.

 

Den Pferdeführerschein Reiten haben bestanden: Lina Barnstorf-Brandes, Merle Gerlach.

 

Den Pferdeführerschein Umgang haben bestanden: Lina Barnstorf-Brandes, Merle Gerlach, Marlene Luisa Schröder, Marlene Sell, Johanna Skuppin.

 

Das Reitabzeichen 9 haben bestanden: Fiete Benter, Frida Marie Grodd.

 

Das Reitabzeichen 7 haben bestanden: Lotta Donhauser, Marlene Luisa Schröder, Marlene Sell, Johanna Skuppin.

 

Das Reitabzeichen 5 hat bestanden: Janne Matilda Grodd

 

Ehrenamt überrascht – RSG Asse e.V. ehrt Vereinshelden

 

Die Überraschung brachte der Nikolaus – natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln. Die Reitsportgemeinschaft Asse e.V. (RSG Asse e.V.) ehrte zwei Unterstützer, die dem Verein stets als engagierte Helfer zur Seite stehen. Besonders anerkennenswert ist dabei, dass beide nicht aktiv im Verein reiten und somit selbst am wenigsten in den Genuss ihrer Arbeiten kommen. Das Gemeinwohl steht für beide im Vordergrund.

 

Geehrt wurden Thorsten Illing, früher selbst aktiver Reiter, für seine Unterstützung beim Gutsparkturnier und anderen Aktivitäten. So hat er in diesem Jahr die An- und Abfahrt der Teilnehmer organisiert und für Sicherheit auf dem Parkplatzgelände gesorgt. Außerdem wurde Maurice Brämer überrascht, der ebenfalls nicht mehr aktiv reitet, aber stets zur Verfügung steht, wenn Hilfe gebraucht wird. Auch er hilft beim Gutsparkturnier und schafft es zudem, andere Helfer zu motivieren, bei Veranstaltungen dabei zu sein. Beide sind wichtige Stützen für den Verein.

 

Vorstandssprecher Hans-Joachim Hoffrichter ergänzt dazu: „Das Verhalten und die Unterstützung beider ist vorbildlich. Nur so kann es gelingen, bestimmte Projekte und Veranstaltungen umzusetzen. Wir begrüßen die Aktion des Landessportbundes Niedersachsen und des Kreissportbundes Wolfenbüttel, weil sie gezielt die Personen in den Fokus rückt, die sonst eher im Hintergrund bleiben, ohne die aber vieles nicht reibungslos funktionieren würde.“

es Textfeld >>

<

Sina Wendenburg und Eva Czerwinski von der RSG Asse e.V. bestehen Prufung zum Trainerassistenten in Hermannsburg

 

 Elf neue Trainerassistenten durften am Ende des viertägigen Sommerferien-Lehrgangs vom 1. bis 4. August 2020 stolz ihre Urkunden von Prüferin Waltraud Böhmke entgegennehmen.

Die Lehrgangsleitung hatten die beiden Trainer B Beate Greifenberg und Jennifer Becker inne. Weitere Referenten waren Silke Gärtner (Trainer A, Sportpädagogin) für die Theorie zur Unterrichtserteilung und Christian Schacht (Pferdewirtschaftsmeister/ Tierarzt) für den Bereich Pferdehaltung/ Erste Hilfe. Jeweils die Hälfte der Teilnehmer absolvierten den Lehrgang mit einem eigenen sowie mit einem Schulpferd. Drei Teilnehmer hatten bereits den Lehrgang zum Nachwuchs-Assistenten beim PSV Hannover absolviert, eine Teilnehmerin ist auch Mitglied im Jugend-Team des Landesverbandes. "Alle waren interessiert und haben super mitgemacht", so Beate Greifenberg.

Voraussetzungen für den Trainerassistenten-Lehrgang:

  • Mitgliedschaft in einem Pferdsportverein, der einem der FN-angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört
  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Besitz des Longierabzeichens (LA) 5 
  • Nachweis der Teilnahme am Vorbereitungsseminar
  • Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses über acht Doppelstunden (der Kurs darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen)
  • Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses (nicht älter als sechs Monate)

Lehrgangsinhalte

Der Lehrgang umfasst 30 Lerneinheiten (LE) à 45 Minuten, in denen folgende Fächer unterrichtet werden:

  • Aufgaben des Trainerassistenten im Verein/Betrieb
  • Vermittlung von Kenntnissen auf dem Gebiet der Pferdehaltung und des Umgangs mit dem Pferd, Kenntnis der Bestimmungen des Tierschutzgesetzes
  • Theorie zur Unterrichtserteilung
  • Reitlehre
  • Praktische Unterstützung von Lehrkräften

Corona - Auswirkungen auf den Reitbetrieb - weitere Lockerungen  

Der Reitbetrieb war und ist aufgrund der Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Jetzt hat die Landesregierung Niedersachsen aufgrund der aktuellen Entwicklung weitere Lockerungen bekannt gegeben. Ab dem 22. Juni 2020 können ergänzend zu den bisherigen Lockerungen auch wieder Zuschauer die Anlage betreten. Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist Gruppen mit bis zu 10 Personen erlaubt. Es gilt jedoch weiter strikt die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50m.

 

1. Komme anderen Gesichtern nicht zu nahe und beachte den Mindestabstand

2. Händewaschen, bevor man ins Gesicht fasst oder etwas isst.

3. Umarmungen und Küsse sparen

4. Öffentliche Bereiche als kontaminiert betrachten

5. Kontakt vermeiden bei Husten und Fieber

 

Unabhängig davon ist vor allem Eigenverantwortung gegenüber den Mitmenschen gefordert. Wer Symptome aufweist oder aus einem Risikogebiet zurück kommt, sollte sich in Eigenquarantäne begeben und den Kontakt zu Mitmenschen vermeiden.

 

Ansonsten verweisen wir auf die Informationen der Pferdesportregion Harzvorland (www.psr-harzvorland.de) und des Pferdesportverbandes Hannover (www.psvhan.de)

 

Wir bitten alle Mitglieder, die Vorgaben, die im Zusammenhang mit der Eindämmung der Verbreitung des Corona Virus stehen, unbedingt einzuhalten.

Reitabzeichenlehrgang

Leider konnte in diesem Jahr aufgrund von Corona kein Reitabzeichenlehrgang in den Osterferien stattfinden Daher können wir hier nur mit Fotos aus dem letzten Jahr dienen.

.

Den Zeitungsbericht könnt ihr hier lesen.

 

® Katharina Steube

RSG Asse Jugend auf Heidetour

Vom 03. - 05. Mai 2019 verbrachten wir mit ingesamt elf Jugendlichen im Alter von 11 bis 23 Jahren aus dem Verein ein gemeinsames Wochenende auf dem Reiterhof „Landhaus Niemann“ der Familie Niemann-Laue in Brockhöfe. Nach dem wir am Freitag angekommen sind und unsere Zimmer bezogen haben, stand eine kleiner Hofrundgang und die Pferdeeinteilung an, damit wir am nächsten Tag direkt mit dem Reiten starten konnten. Dressur- und Springunterricht je nach Leistungsstand und ein gemeinsamer Ausritt in die schöne Heidelandschaft standen auf dem Plan. Mit lustigen Spieleabenden und Ponyspaß ließen wir die Tage ausklingen. Wir hatten alle sehr viel Spaß und blicken auf schöne Tage zurück. Ein großes Dankeschön nochmal an das Team vom Landhaus Niemann!

 

Bericht und Fotos ® Katharina Steube

RSG Asse e.V.

FN geprüfte Reitschule mit Pensionsbetrieb

Asseweg 2

38321 Groß Denkte

Tel. : 05331 63322

Mail: info@rsg-asse.de

Instagram: https://www.instagram.com/rsg_asse/

Termine

Eine Auflistung der aktuellen Termine ist hier oder unter Aktuell/Termine zu finden

 

Besucher, seit 20. Oktober 2011

10

Letzte Änderung: 16.04.2021

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Reitsportgemeinschaft Asse e. V.